Zum Inhalt springen
  • beer-tap-2435408_1920.jpg

Märzen

 

Märzenbiere begeistern mit ihrer reinen, leicht süßlichen Malznote. Zugleich sind sie körperreich, süffig und karamellbetont.

Typ
untergäriges Vollbier


Geschichte
Beim Märzen handelt es um ein stärkeres Lagerbier, das sich aus dem Sommerbier entwickelt hat. Früher durfte vom 23.04. (Georgi) bis zum 29.09. (Michaeli) nicht gebraut werden. Um den Bierausschank auch über die Sommermonate hinweg zu gewährleisten, musste ein Bier erfunden werden, das den langen Zeitraum über haltbar war. So entstand das Märzen.


Verbreitung
Märzen findet man hauptsächlich in den südlichen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg.


Stammwürze in %
Mind. 13 %


Alkoholgehalt in % vol
4,8–5,6 Vol.-%


Trinktemperatur
8–9 °C


Farbe
Die Farbe eines Märzen ist Messing bis Bernstein.


Schaum
Der Schaum ist weich und stabil.


Mundgefühl
Alle Märzenbiere sind vollmundig, kräftig und hinterlassen ein samtiges Gefühl am Gaumen.


Aromaprofil
Märzenbiere begeistern mit ihrer reinen, leicht süßlichen Malznote. Zugleich sind sie körperreich, süffig und karamellbetont.


Korrespondierende Speisen/Passt ideal zu
Märzen und geschmacklich intensive, aber dennoch leichte Gerichte wie kräftig-würzige Salate, Calamari und Zwiebelsuppen sind ein herausragender kulinarischer Genuss. Aber es darf ruhig auch etwas deftiger sein wie Schweinbraten oder Gulaschsuppe. Soll es zur Nachspeise serviert werden, wäre es gut zu Torten oder würzigem Weichkäse.

Kooperation & Netzwerke